10. Neujahrssingen – Schlachthof Dresden

Das 10. Neujahrssingen der Dresdner Kneipiers und Musiker war für mich das Erste, aber mit Sicherheit nicht das Letzte!

Das Fazit vorweg – es war großartig!

Wunschkonzert

Motto dieses Jahr war “Wunschkonzert” und wie der Name schon vermuten lässt, wurden nur Titel vorgetragen, die sich das geneigte Publikum im Vorfeld gewünscht hatte. So kam dann auch ein außergewöhnlicher Musikmix zustande, der durch Zeit und Raum mäanderte. Von Renft über Adele, Bon Jovi, Thin Lizzy und Joe Cocker, von Feine Sahne Fischfilet, Fettes Brot und den Beatles, von Miley Cyrus bis Village People und Aretha Franklin ist man als Zuhörer und Mitmacher in die Jahrzehnte eingetaucht, wodurch es auch zu keiner Sekunde auch nur ansatzweise langweilig wurde. Mitsingen war Pflicht!

Für Kurzweil sorgte neben den Künstlern und der großartigen Band auch Hendryk Proske, den man als Redakteur und Moderator von RadioEins oder dem MDR kennt. Witzig, süffisant und eloquent sorgte er bei Band und Technik für die nötigen Umbaupausen und beim Publikum für einige Lacher. 

Hobby-Künstler feat. Profi-Sänger und Band

Als ich zum ersten Mal vom Neujahrssingen hörte und das hier Dresdner Kneipen- und Barbesitzer Lieder zum Besten geben, war ich eher skeptisch. Aber was am 5. Januar im Alten Schlachthof in fast 4 Stunden abgebrannt wurde, war kein Tischfeuerwerk, sondern eine Bombette nach der anderen! 

Die Performances zu Aretha Franklin “Respect”, Prince “Kiss” oder auch den Cranberries “Zombie” waren nicht nur stimmlich sensationell, auch die individuelle Show dazu war mega! Die Bühnenoutfits, die Tanzperformances, die Accessoires wie ein Kehrbesen, die Abrissbirne bei “Wrecking-Ball” oder auch Rasta-Perücken und Joint bei Bob Marley gaben dem ganzen einen unglaublich ansprechenden Charme. 

Dazu mitreißende Gitarrensoli, z.B. zu “When my guitar gently weeps” von den Beatles, eine wunderbar passende Geige bei “Whisky in the jar” von Thin Lizzy, perfekt harmonierende Background-Sängerinnen, ein exzellent abgemischter Sound und sehr abwechslungsreiche Light-Show … es hat einfach alles gestimmt!

 

Neujahrssingen Dresden - absolut empfehlenswert!

Und da ich mir nicht alles mitgeschrieben habe – gar keine Zeit gehabt – habe ich mir die Setlist vom Facebook-Account des Dresdner Neujahrssingen besorgt:

Bon Jovi „It’s My Live“
gesungen von Michael Schröter (Beff Stegg)

Prince „Kiss“
gesungen von Adrian Röbisch

The Cranberries „Zombie“
gesungen von Angela Stuhrberg

BAP „Verdamp lang her“
gesungen von Ulf D. Neuhaus

Depeche Mode „Walking in my Shoes“
gesungen von Thomas Spura

Village People „Y.M.C.A.“
gesungen von Boys of Neujahrssingen

Tracy Chapman „Talkin’ About Revolution“
gesungen von Maxi Kerber – Sängerin

Bob Marley „One Love“
gesungen von Ernst S.

Guns’n’Roses „Paradise City“
gesungen von Katja Hofmann

Gerhard Gundermann „Männer und Frauen“
gesungen von Uwe Stuhrberg

Lana del Rey „Video Games“
gesungen von Veronika Voit-Kralacek

Udo Lindenberg „Odyssee“
gesungen von Tom Vogel

Plastic Bertrand „Ca Plane Pour Moi“
gesungen von Olaf Schubert & Jochen Barkas

Natalie Imbruglia „Torn“
gesungen von Manina

Fettes Brot „Jein“
gesungen von Felix Krohn & Stefan Hahn

PAUSE

Sia „Cheap Thrills“
gesungen von Women of Neujahrssingen feat. go plastic

Renft „Cäsars Blues“
gesungen von Jörg Bernhardt

Kim Wilde „Kids in America“
gesungen von Fräulein M.

Miley Cyrus „Wrecking Ball“
gesungen von Klaun M. Brause feat. Maxi Kerber – Sängerin

Marc Ronson & Bruno Mars „Uptown Funk“
gesungen von Michael Heinemann fest. go plastic

Tom Petty, Prince und andere „While My Guitar Gently Weeps“
gesungen von Eric Münch

Pearl Jam „Alive“
gesungen von Sascha Aust

Britney Spears „Oops! … I Did It Again“ 
gesungen von Ulrike Weidemüller fett. go plastic

Shirley Bassey feat. Propellerheads „History Repeating“
gesungen von Claudia C. Gee

Macklemore „Can’t Hold Us“
gesungen von Tanne M.C. feat. Michael Heinemann

Calexico „Crystal Frontier“
gesungen von Mirko Glaser

Aretha Franklin „Think“
gesungen von Julia Gámez Martín

Ed Sheeran „Shape of You“
gesungen von Konrad Klups

Adele „Rolling In The Deep“
gesungen von Nastassja Magister

Thin Lizzy „Whiskey In The Jar“
gesungen von Dieter Beckert

Joe Cocker
„With A Little Help From My Friends“
gesungen von JB Nutsch

Queen „Radio GaGa“
Finale, gesungen vom NJS-Ensemble

Feine Sahne Fischfilet „Komplett im Arsch“
Zugabe, gesungen vom NJS-Ensemble

Und wer jetzt denkt, “Mist, das habe ich verpasst”, der sei getröstet: der nächste Termin steht schon!

10. und 11. Januar 2020 | zur Facebook-Seite

Wer noch mehr lesen möchte, hier die Zusammenfassung vom Neustadt-Ticker.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere